Lade Veranstaltungen

Am 20. September um 15 Uhr gehen wir, die solidarische Zivilgesellschaft, in Leipzig auf die Straße und sagen laut und klar: Es reicht! Wir haben Platz!
Das Geflüchtetenlager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist abgebrannt, aber die Situation brennt schon lange. Zehntausende Menschen müssen seit Jahren in völlig überfüllten Lagern, in Dreck und Hoffnungslosigkeit auf den ägäischen Inseln ausharren.
Wir sind entsetzt, dass die EU die neueste Eskalation in Moria trotz vielfacher Warnungen hat geschehen lassen. Die unmenschlichen Bedingungen in den Lagern an den europäischen Außengrenzen sind politisch gewollt. Wenn die Regierung nach dem Covid-19-Ausbruch alle deutschen Tourist*innen über Nacht evakuieren konnte, kann sie das Gl eiche für alle Menschen aus Moria tun.
Darum sagen wir: Es reicht! Alle Menschen können und müssen jetzt evakuiert werden! Die Zeit des bequemen Verweisens auf eine nie kommende europäische Lösung ist vorbei. Das Leben von Menschen darf nicht weiter als politisches Spiel benutzt werden. Bundeskanzlerin Merkel kann sich nicht länger hinter Innenminister Seehofer verstecken, wenn im Namen Deutschlands unmenschlich gehandelt wird! Die von ihr geführte Bundesregierung muss endlich Verantwortung übernehmen und sich zur Aufnahme ALLER Menschen aus Moria bereiterklären.
Wir lassen nicht locker und finden uns mit dieser Politik nicht ab. Wir stehen weiter ein für Mitmenschlichkeit und Solidarität – mit ALLEN Menschen. Deutschland kann – und muss – JETZT vorangehen! Und zwar mit wirklichen Lösungen, und nicht in Form neugebauter Lager an den Außengrenzen. Ein weiteres Moria darf es nicht geben.
Denn: Wir haben Platz, und der Wille ist da: Über 170 Städte und Kommunen sind allein in Deutschland bereit, jetzt sofort Menschen aufzunehmen. Vor wenigen Wochen starteten Berlin und Thüringen eigene Landesaufnahmeprogramme, Bremen schließt sich in Kürze an. Unsere Kommunen, unsere Städte, unsere Landkreise, unsere Kirchengemeinden – unsere Zivilgesellschaft will Menschen aufnehmen! Aber all diese Initiativen werden von der Bundesregierung blockiert. Das muss ein Ende haben!
Wir fordern:
Sofortige Evakuierung des Lagers Moria und ALLER Lager!
Deutschland muss bei der Aufnahme vorangehen!
Aufnahmebereitschaft der Kommunen und Länder nicht länger blockieren!
Paradigmenwechsel in der Migrationspolitik!
Stop der Hotspot-Politik – es darf kein weiteres Moria geben!
Deswegen gehen wir am 20. September um 15 Uhr alle gemeinsam auf die Straße und sagen laut und klar: Es reicht! Wir haben Platz!
Kundgebung 20.09.2020 15 Uhr Marktplatz

Rally September 20th 3 pm Marktplatz
Enough is enough! We have space!
On September 20th at 3 p.m., we, the solidary civil society, will take to the streets of Leipzig and say loud and clear: Enough is enough! We have room!
The refugee camp Moria on the Greek island of Lesbos burned down, but the situation has been
burning for a long time. Tens of thousands of people have had to remain in completely overcrowded camps, in filth and hopelessness on the Aegean island for years.
We are horrified that the EU let happen the latest escalation in Moria despite many warnings. The inhumane conditions in the camps at the external European borders are politically motivated and wanted. If the government could evacuate all German tourists after the COVID-19 outbreak
overnight, it can do the same for all people in Moria.
That’s why we say: Enough is enough! All people can and must be evacuated now! The time of
conveniently referring to a never coming European solution is over. People’s lives must no longer be used as a political pawn. Chancellor Merkel can no longer hide behind Minister of the Interior Seehofer when inhumane acts are committed in the name of Germany! The Federal Government led by her must take responsibility and declare itself ready to accept ALL people from Moria. We will not let up and will no longer accept this policy. We will carry on advocating humanity and solidarity – with ALL people. Germany can – and must – lead by example and take action NOW! Germany must go ahead with real solutions which can’t be in the form of newly built camps at the external borders.
There must not be another Moria.
We have space, and the will is there: more than 170 cities and communities in Germany alone are
ready to take in people right now. A few weeks ago, Berlin and Thuringia launched reception
programs for their federal states, Bremen will join them shortly. Our communities, our cities, our districts, our parishes – our civil society wants to take people in! But all these initiatives are being blocked by the federal government. This must end!
We demand:
Immediate evacuation of Moria and ALL camps!
Germany must proceed with the reception of people!
The willingness of the municipalities and states to accept people must not be blocked any
longer!
A paradigm shift in migration policy!
Stop the hotspot policy – there must not be a second Moria!
That is why we will all take to the streets on September 20th at 3 p.m. and say loud and clear:
enough is enough! We have space!
Rally September 20th 3 pm Marktplatz

Beitrag teilen!

Nach oben