Lade Veranstaltungen

Kommt am Sonntag mit uns zur Kiellinie! Wir rufen gemeinsam mit dem Runden Tisch gegen Rassismus und Faschismus zur Bündnisdemonstration gegen die erneute Kundgebung von Querdenken Kiel auf.
❗️Für eine solidarische Gesellschaft: Gegen Verschwörungsmythen und rechte Propaganda❗️
Was sich auf den selbsternannten Hygiene-Demos abspielt, hat nichts mit einem rationalen Diskurs über die Sinnhaftigkeit von Maßnahmen zu tun. Denn Corona ist keine Frage des Glaubens, sondern eine bittere Realität. Wer die hunderttausenden Toten ignoriert oder gar als Lüge abtut leistet der Pandemie Vorschub und das werden wir nicht hinnehmen. Wer sich bewusst über Infektionsschutzmaßnahmen hinwegsetzt, handelt unverantwortlich und unsolidarisch. Auf lange Sicht am gefährlichsten ist aber das was auch ohne Nähe übertragen werden kann: Menschenverachtende Ideologien.
In ganz Deutschland tragen Teilnehmer_innen rechte, NS- und Shoa-relativierende Abbildungen und antisemitische Symbole oder Schilder mit verschwörungsideologischen Parolen – beispielsweise zum vermeintlichen Impfzwang. Längst sind rechte Kräfte von AfD bis III. Weg Teil dieser Proteste geworden. Wer sich davon nicht distanziert bzw. nicht dagegen vorgeht, muss sich nicht wundern mit diesen in einen Topf geworfen zu werden.
❌ Hier ziehen wir die rote Linie! ❌
Eine kritische Betrachtung der Maßnahmen zu Corona ist wichtig, vor allem wenn tief in unsere Grundrechte eingegriffen wird. Allerdings ziehen wir die rote Linie, wenn Menschen Corona und seine Konsequenzen leugnen und sich mit Rechten, Antisemit innen und Anhänger innen von Verschwörungsideologien auf eine Seite stellen, deren einende Bezugspunkt „Widerstand gegen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie“ ist.
Wir wollen dem Ganzen eine andere Solidarität entgegensetzen. Eine die niemanden vergisst oder ausschließt. Eine die den Risikopatient_innen genauso gilt wie für Geflüchtete, Obdachlose, prekär Beschäftigte. Eine Solidarität für alle!
📢 Anstatt Milliarden in klimaschädlichen Auto- und Luftfahrtkonzerne zu pumpen, fordern wir die Vergesellschaftung des Gesundheitssystems, die faire Verteilung von Sorgearbeit und konsequente Klimagerechtigkeit.
📢 Anstatt Rückkehr zum unmenschlichen Abschieberegime fordern wir grenzenlose Solidarität, Aufnahme und dezentrale Verteilung der Schutzsuchenden an der griechisch-türkischen Grenze und aus der Seenotrettung im Mittelmeer.
Wir sagen: Wer sich mit Verschwörungsideologien, Nazis uns Antisemiten gemein macht muss gestoppt werden.
Am Sonntag demaskieren wir die Hygienedemos gemeinsam als das was sie sind: Reaktionär, unsolidarisch und brandgefährlich ✊ ✊
______
Vom Startpunkt wollen wir gemeinsam zur Kielline gehen.

Beitrag teilen!

Nach oben