Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Wir sind hier und wir sind queer – in jeder Farbe, Größe und Form! Wir sind so viel mehr als die begrenzten Vorstellungen von cis, weißen, staatlich gesponsorten Pinkwashing-Paraden und Regenbogenkapitalismus.
🌍 Wir wollen in einer Welt leben, in der unsere Geschlechter und Sexualitäten nicht von Unternehmen und Regierungen benutzt werden, um ihre Menschenrechtsverletzungen zu kaschieren!
🔨 Wir wollen rassistische koloniale Strukturen und Ungleichheiten abbauen!
❤️ Wir wollen unsere Welt auf revolutionäre Weise umdenken: in unseren Herzen, Köpfen, Körpern, Freund:innenschaften und Beziehungen!
🌻 Wir wollen auf die Straßen Berlins gehen und unsere schönen, vielfältigen queeren Lebensrealitäten in all ihrer Pracht feiern!
Und wir wollen, dass Ihr dabei seid!
Mit dem Internationalistische Queer Pride Demo wollen wir Pride vom Mainstream-CSD zurückfordern und die radikalen queeren, antikolonialen und antirassistischen Communities Berlins zusammenbringen.
Dieser Marsch wird gemeinsam von QuARC (Queers Against Racism and Colonialism Berlin), von Mitgliedern vieler antirassistischer queerer Gruppen in Berlin und von Menschen, die keiner Organisation angehören, organisiert.
Unsere Befreiung wird intersektional sein. Wir stehen zusammen: Schwarze Menschen, People of Colour, Rom:nja und Sinti:zze, Jüdinnen:Juden, Migrant:innen, Muslim:innen, Sexarbeiter:innen, Menschen ohne Wohnung, Menschen mit Be_hinderung, prekär Beschäftigte, Trans* Menschen, Geflüchtete und Asylsuchende, inter* Menschen und Indigene Völker überall. Von Lateinamerika über die Philippinen, nach Palästina und Tigray. Von der Westsahara nach Kurdistan und nach Kaschmir. Von den Fabriken zu den Bauernhöfen. Von der Stadt bis aufs Land, für Klimagerechtigkeit und Tierbefreiung. Wir setzen uns mit ganzem Herzen dafür ein, die Strukturen des weißen suprematistischen, kapitalistischen Patriarchats herauszufordern.
An alle unsere Trans*, 2-Spirit, Fa’afafine, Inter*, Lesbischen, Stud, Genderfluid, Bi, Femme, Schwulen, Butch, Muxe, Nichtbinären, Ace, Queeren und Questioning Geschwister, Allies und alle, die den weißen, cis-heteronormativen Status Quo herausfordern wollen:
Wir laden Euch ein, am Samstag, den 24. Juli, mit uns zu laufen – bringt alle Eure Freund:innen mit und seid bereit zu feiern, zu tanzen, zu schreien und die Straßen zu erobern. Wir freuen uns darauf, diesen Moment der kollektiven Macht, des Stolzes und des Protests mit Euch zu teilen.
Keine:r von uns ist frei, bis wir alle frei sind!
We are here and we are queer — in every shade, size, and shape! We are so much more than the limited imaginations of cis, white, state-sponsored pinkwashing parades and rainbow capitalism.
🌍 We want to live in a world where our genders and sexualities are not used by companies and governments to hide their human rights abuses!
🔨 We want to dismantle racist colonial structures and inequality!
❤️ We want to rethink our world in a revolutionary way: in our hearts, minds, bodies, friendships and relationships!
🌻 We want to take to the streets of Berlin and reflect our beautiful, diverse queer realities in all of their glory!
And we want you to join us!
With the Internationalist Queer Pride for Liberation, we want to reclaim pride from the mainstream CSD, and bring together Berlin’s radical queer, anti-colonial and anti-racist communities.
This march is jointly organised by QuARC (Queers Against Racism and Colonialism Berlin), by members of many antiracist queer groups in Berlin, and by people who are not connected to any organisation.
Our liberation will be intersectional. We stand together; Black people, People of Colour, Roma and Sinti, Jews, migrants, Muslims, sex workers, people without housing, disabled people, precarious workers, trans people, refugees and asylum seekers, intersex people, and Indigenous peoples everywhere. From Latin America, to the Philippines, to Palestine, to Tigray. From Western Sahara, to Kurdistan, to Kashmir. From the factories to the farms. From the urban to the rural, for climate justice and animal liberation. We are whole-heartedly committed to challenging the structures of white supremacist, capitalist, patriarchy.
To all our trans, 2-spirit, fa’afafine, intersex, lesbian, pan, stud, genderfluid, bi, femme, gay, butch, muxe, nonbinary, ace, queer, and questioning siblings, allies and everyone who wants to challenge the white, cis-heteronormative status quo:
We invite you to march with us on Saturday 24 July — bring all of your friends and come ready to celebrate, dance, shout and take over the streets. We look forward to sharing this moment of collective power, pride, and protest with you.
None of us are free until all of us are free! ​

Beitrag teilen!

Nach oben