Lade Veranstaltungen

Die Veranstaltung wird von einem Bündnis Backnanger Gruppen organisiert. Dabei sind unter anderen der AK Menschlichkeit des Jugendzentrums, FridaysForFuture, das Libertäre Bündnis, die Friedens-Initiative und Refugees4Refugees.

Themen der Redebeiträge sind Corona, die Situation in einem Backnanger Lager, die Lokalpolitik, die Zustände in den Lagern auf den griechischen Inseln und die EU-Politik gegen Geflüchtete.

Masken und Abstandhalten sind selbverständlich.

Hier der Text des Aufrufs

# Leave No One Behind/// Moria brennt immer noch!

Wir dürfen nicht vergessen. Menschen brauchen Hilfe. Wir dürfen sie
nicht vergessen – Weder in Moria, noch auf dem europäischen Festland!
Kommt, seid laut, sorgen wir dafür das Unrecht nicht zu vergessen!

Für eine Welt ohne Grenzen. Für Bewegungsfreiheit und Solidarität!

Am 28. November 2020 – Marktplatz – 11 Uhr

Vor etwa einem Monat brannte das Geflüchtetenlager Moria auf der
griechischen Insel Lesbos. Zahlreiche Menschen verloren das letzte Dach
und ihren gesamten persönlichen Besitz. Über 14.000 Menschen wurden
obdachlos und mussten die Tage im Tränengas verbringen.

Das Lager steht als Symptom einer rassistischen Politik Europas von der
Kolonialzeit bis Heute. Eines Europas wo Corona-Schutz nur für die
„weiße“ Bevölkerung wichtig ist, während andere nie einen Arzt sehen
werden. Eines Europas in welchem unterschiedliche Rechte nach Hautfarbe
oder Pass vergeben werden.

Wir sagen Schluss damit! Weg von der Abschottungspolitik, hin zur
tatsächlichen Umsetzung von Menschenrechten für Alle, mit welchen sich
Europa so gerne schmückt.

Beitrag teilen!

Nach oben