Lade Veranstaltungen

Kein Strom, kein Wasser, keine Decken, keine Böden in den Zelten – und das bei -3°C.

Nachdem vor zwei Wochen das Lager Lipa wegen seiner Winter-Untauglichkeit geräumt wurde und kurz darauf abbrannte, sollten die ca. 1500 Menschen, die in und um das Lager Schutz gesucht hatten, in Kasernen der Stadt Bihać untergebracht werden. Proteste der ansässigen Bürger:innen und Politiker:innen verhinderten dieses Vorhaben und führten stattdessen dazu, dass die Flüchtenden 30 Stunden lang ohne Informationen in Bussen festgehalten und anschließend wieder zurück in das Lager Lipa gebracht wurden. Die medizinischen, hygienischen und lebenstechnischen Bedingungen sind noch katastrophaler als vor dem Brand. Das „alte“ Lager Lipa wurde ursprünglich evakuiert, da es eine absolute Zumutung gewesen wäre, Menschen unter diesen prekären Umständen überwintern zu lassen, nun wurde ein „neues“ gebaut.

-3°C ist die momentane Temperatur, in der die geflüchteten Menschen in Bosnien ausharren müssen. Neben Hunger und psychischer und physischer Gewalt müssen sie nun also auch noch Kälte ertragen. Das ist keine Option. Das Lager Lipa muss evakuiert werden!

Am Sonntag, dem 10.01.2021, von 14 bis 15 Uhr, werden wir aus diesem Grund eine Mahnwache am Goldenen Reiter abhalten. Sie ist der Auftakt zu den Veranstaltungen, die, ab dem genannten Datum, aller zwei Wochen regelmäßig am selben Ort, zur selben Zeit stattfinden werden.
Kommt vorbei, haltet Abstand, tragt eine Mund-Nasen-Bedeckung und seid mit uns präsent.
Nach momentanem Stand der Inszidenszahlen dürfen 200 Personen an der Mahnwache teilnehmen, sollte sich das doch noch ändern, werden wir euch darüber informieren.

Beitrag teilen!

Nach oben