Lade Veranstaltungen

Wie geht es eigentlich der Asylberatung in Sachsen?

Wenn Menschen es schaffen, die Außengrenze der EU zu überwinden und nach Sachsen zu kommen – was erwartet sie dann? Sie haben dann zwar ein Dach über dem Kopf, ein Bett, einen Stuhl und einen Spind in einem geheizten Zimmer einer der Unterkünfte, aber sie stehen vor der Herausforderung eines Asylverfahrens. Formulare in einer Sprache, die sie nicht sprechen, Fragen, die sie auf Grund dessen, was sie erlebt haben, nicht einfach beantworten können. Gesundheitliche Probleme, Sorgen um die Familie…
Um das alles durchzustehen, benötigen sie Hilfe. Menschen, die ihnen unabhängig vom Staat ihre Rechte und Pflichten erklären, ihnen helfen im richtigen Augenblick den richtigen Antrag zu stellen, Rat wissen, was als nächstes zu tun ist, gute Anwält*innen vermitteln, helfen, wenn Menschen dringend dezentral untergebracht werden müssen.

Diese Hilfsstruktur ist in Gefahr. Wir möchten mit euch darüber reden warum und wie wir gemeinsam Abhilfe schaffen können. Kommt am Sonntag zwischen 14:00 und 15:00 Uhr zu unserer Mahnwache am Goldenen Reiter, haltet Abstand, tragt eine Mund-Nasen-Bedeckung und lasst euch von uns und unseren Gäst*innen durch spannende Redebeiträge über die aktuelle Lage der Asylberatung in Sachsen informieren.

Beitrag teilen!

Nach oben