Lade Veranstaltungen

Mit dem Studientag wird der 27. Studientag nachgeholt, der im Vorjahr ausfallen musste. Diesmal als digitale Veranstaltung mit konzentriertem Programm.

Recht und Gesetz sind gegründet auf der Würde des Menschen. Dies muss vor allem auch gelten für geflüchtete Menschen, die Schutz suchen und eine Perspektive für ihr Leben. Politisches und behördliches Handeln wirken jedoch der Humanität in vieler Hinsicht und in zu vielen Fällen entgegen. Deshalb bedarf es unseres zivilgesellschaftlichen und kirchlichen Engagements. Zu Beginn wird darin ein Referat und Gespräch mit Pfarrer Michael Bammessel, dem Präsidenten des Diakonischen Werks in Bayern, bestärken. Anschließend wird Wiebke Judith als Rechtspolitische Referentin von Pro Asyl zu den politischen und juristischen Absichten der EU und zur aktuellen Situation der Menschen im Dublinverfahren referieren. Nach der Pause geht es um das Kirchenasyl mit Kurzbeiträgen und Erfahrungsaustausch. Durch die Negierung der allermeisten Härtefälle von Seiten des BAMF und durch Strafverfahren machen sich hier Kontrolle und Verschärfung von staatlicher Seite bemerkbar.

Beitrag teilen!

Nach oben