Dank eurer Unterstützung sind schon viele Spenden bei uns eingegangen, mit denen wir Projekte und Organisationen für, von und mit geflüchteten Menschen umsetzen können. Dabei achten wir darauf, Projekte mit verschiedenen Schwerpunkten zu fördern.

Die #LeaveNoOneBehind-Kampagne finanziert sich ausschließlich durch Spenden und wird vom Verein “Civilfleet-Support e.V.” getragen. Einige Projekte genehmigt der Verein selbst, doch ein relevanter Teil der Spenden fließt direkt an den Stiftungsfonds Zivile Seenotrettung. Der Stiftungsfonds fokussiert sich auf humanitäre Arbeit zur Unterstützung von Menschen auf der Flucht und prüft alle Anträge von größeren Projekten. Ein Gremium aus fünf ehrenamtlichen Vertreter*innen von verschiedenen Organisationen entscheidet über die Mittelvergabe. Das hat diverse Vorteile: Hohe Expertisen, verschiedene Blickwinkel durch unterschiedliche Arbeitsschwerpunkte sowie Rechtssicherheit durch die administrative Arbeit der GLS-Treuhand. Dadurch stellen wir sicher, dass die beantragten Projekte tatsächlich einen Unterschied machen, planmäßig umgesetzt werden und trotzdem keine langwierigen Antragsprozesse notwendig sind.

Auf dieser Seite findest du eine Auswahl der bislang geförderten Initiativen und Organisationen. Wenn du uns dabei helfen willst, weiterhin diese wichtigen Projekte zu unterstützen, kannst du hier spenden.

ÜBERSICHT DER PROJEKTE

2021-03-04T16:27:28+01:00

Aachener Netzwerk für humanitäre Hilfe und interkulturelle Friedensarbeit e.V.

Das Aachener Netzwerk für humanitäre Hilfe und interkulturelle Friedensarbeit e.V. wurde 1993 gegründet. Zu der Zeit des jugoslawischen Bürgerkrieges brachten sie Hilfstransporte zur Zivilbevölkerung in Not. Spätere Projekte ... [Weiterlesen]