#LeaveNoOneBehind Verbündete
16.6K subscribers
219 photos
95 videos
3 files
100 links
Regelmäßige Updates zu den EU-Außengrenzen und gemeinsame Aktionen von #LeaveNoOneBehind.
Download Telegram
Never forget Srebrenica - heute jährt sich der Genozid zum 27. Mal. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen.
Informiert euch. Redet darüber. Wir dürfen nicht vergessen.

#NeverForgetSrebrenica #Srebrenica
Das Refugee-Camp auf der italienischen Insel Lampedusa wurde geräumt.
Das war überfällig, denn es gab schon lange Berichte über die menschenunwürdigen Zustände dort:
- Menschen haben im Freien geschlafen
- Müllberge haben sich überall gestapelt
- In einem Camp für 350 Geflüchtete haben 1800(!) gehaust
Die Verantwortlichen geben endlich zu, dass dies Umstände nicht tragbar sind. Wieso passiert das nicht auch in anderen Camps?
Denn die katastrophalen Zustände von Refugee Camps in der EU und ihren Grenzgebieten sind kein Geheimnis.Ob beim bekanntesten Beispiel Moria wo es 2020 eine großen Brand gab
und seit dem viele weitere.
Die Alternative zu diesen lebensgefährlichen Zeltcamps sollen jetzt neue Lager sein wie in Samos die eher an Hochsicherheitsgefängnisse erinnern.
Oder in Polen, wo Menschen die über die belarussische Grenze geflohen sind, monatelang in Gefängnissen
- ohne Freigang
- ohne anwaltlicher und medizinischer Versorgung
- ohne Kontakt zu ihren Familien
festgehalten werden
Katastrophale Zustände herrschen auch in Bosnien wo Menschen in Übergangscamps hausen und Hilfsorganisationen der Zugang verwehrt wird.
Oder in Calais in Frankreich wo die Zeltcamps von Geflüchteten regelmäßig von der Polizei zerstört werden.
Dasselbe passiert auch an der spanischen EU-Grenze, wo Camps von Geflüchteten, die in die EU gelangen wollen um einen Asylantrag stellen zu können, vom marokkanischen Grenzschutz zerstört werden, der von der EU mitfinanziert wird.
Egal ob
- staatliche überfüllte Zeltdörfer in Pfützen,
- selbstorganisierte Camps in Wäldern an den Grenzen
- oder Hochsicherheitsgefängnisse die diese Camps ersetzen sollen,
diese Zustände sind unwürdig und dürfen nicht bestehen bleiben!

Wir fordern die Auflösung dieser Camps, menschenrechtsbasierte Möglichkeiten unter- & anzukommen, fairen Zugang & Abwicklung von Asylverfahren und vor allem legale Fluchtwege!
Heute ist der 71. Geburtstag der Genfer Geflüchtetenkonvention. Wir haben ein kleines Video zum Anlass für euch vorbereitet.

Verbesserungen für die Konvention gäbe es einige, zum Beispiel die Definition eines*einer Geflüchteten. Dennoch ist die Konvention essentiell, zumindest in der Theorie: Dort sind wichtige, grundlegende Prinzipien verankert, die die Menschenrechte wahren sollen - doch praktisch werden diese tagtäglich missachtet und mit Füßen getreten. Wie zum Beispiel das von Helen Fares vorgelesene Refoulement-Verbot, das von Ben Dahlhaus vorgelesene Recht auf Bewegungsfreiheit und das von Daniel Sträßer vorgelesene Verbot der Bestrafung bei illegalem Grenzübertritt.

Refugee rights are human rights! Schluss mit der Ungleichbehandlung!

(*Anmerkung: Wir haben die Wörter “Flüchtling” und “Ausländer” im Originaltext durch Geflüchtete und Nicht-Staatsbürger*innen ausgetauscht)
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
+++ News from Ukraine +++

Ein Ende des Krieges in der Ukraine ist nicht in Sicht, daher ist es umso wichtiger, dass wir den Menschen vor Ort eine Plattform für ihre Stimme geben.
Ihr wollt wissen wie der Alltag in den umkämpften Gebieten aussieht?
Für einen Blick über den Tellerrand starten wir mit Blindspots eine Serie mit Audiomemos, die das Geschehen vor Ort dokumentieren und Einblicke geben.

Wir veröffentlichen diese Memos von nun an regelmäßig auf unserem Telegram Kanal. Heute hört ihr Yuliya, ein Mitglied von New Dawn, eine Partnerorganisation aus der Ukraine.

#StandWithUkraine
#SolidarityWithoutBorders
#LeaveNoOneBehind
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
+++ News from Ukraine +++

Number 2 of our voice memos from #Ukraine. Yuliya shares her thoughts after driving Aid deliveries from Odessa to the villages on the frontline that the Ukrainian army just liberated.

#newdawnua
#blindspots.support

photo by Nils Neumann

#standwithukraine
#solidaritywithoutborders
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
+++ News from Ukraine +++

Number 3 of our voice memos from Ukraine. In the midst of a small village it becomes clear what the inhabitants had to experience here. Everything was destroyed, windows were shattered, roofs burned out, those who could fled. The life of the village was taken away, what remains is a ghost place.

#standwithukraine
#LeaveNoOneBehind
#solidaritywithoutborders
Heute Abend 19:30 Instagram Live Talk mit der ukrainisch-deutschen Politologin & Aktivistin Nataliya Pryhornytska die gerade in Kyjiw Vorort ist zusammen mit Luisa. Wir werden über die Lage und die Arbeit von LeaveNoOneBehind vor Ort sprechen und beantworten auch gerne eure Fragen! Wir freuen uns wenn ihr einschaltet!
Nachdem unser Ukraine-Update IG-Live Talk Anfang der Woche wegen der durch die aktuellen Bombardierungen ausgelösten Stom- & Netzausfälle nicht stattfinden konnte, holen wir das heute Abend 18h nach! Die ukrainisch-deutsche Politologin und Aktivistin Nataliya Pryhornytska, die gerade in Kyjiw vor Ort war, wird zusammen mit der Schauspielerin und Aktivistin Luisa Gaffron über die aktuelle Lage und die Arbeit von LeaveNoOneBehind in der Ukraine sprechen und auch gerne eure Fragen beantworten! Wir freuen uns wenn ihr einschaltet!
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
+++ News from Ukraine +++

While the streets in Kiev and Odessa are filling up again, in many places around the country people are still settling into bunkers. Terrified by the months of continuing terror, they squat together on carpets underground, waiting out the bombs while laundry dries outside.

#standwithukraine
#solidaritywithoutborders
#supportforukraine
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
+++ News from Ukraine +++

Behind each of these destroyed houses are stories of the people who built them and filled them with life. The house has become part of their identity, just like the landscape that surrounds it. The fear of losing this part of their identity is for many old people here greater than the fear of death. That is why they stay and defy the daily bombardment and the undignified conditions.

#standwithukraine
#solidaritywithoutborders
#supportforukraine
Media is too big
VIEW IN TELEGRAM
Mit Blindspots Schutzsuchende auf der Balkanroute supporten!
Die Abschottungspolitik der Festung Europa führt dazu, dass tausende Menschen in unmenschlichen Bedingungen in improvisierten „Unterkünften“ vor den EU-Grenzen ausharren müssen. Die eisigen Wintertemperaturen können dort schon bald lebensbedrohlich werden.

Im Video bekommst du einen Einblick zur Lage in Nord-Serbien & wie unsere Partner-Organisation Blindspots zusammen mit anderen Orgas vor Ort Unterstützung leistet. Unterstütze sie jetzt, indem du auf die Situation aufmerksam machst, dieses Video teilst & spendest, wenn du kannst.

#burnwoodburnborders

#SolidarityWithoutBorders #LeaveNoOneBehind
#Serbien #Balkanroute

Beteiligte Organisationen: Frach Collective, Collective Aid, Medical Volunteers International, No Name Kitchen und klikAktiv
Channel photo updated
Channel name was changed to «#LeaveNoOneBehind Verbündete»
Du bist LeaveNoOneBehind Verbündete*r. Wir brauchen dich!

Ukraine, Iran, Afghanistan, europäische Grenzen... Überall leiden Menschen unter Krisen. Du weißt gar nicht wo du zuerst helfen sollst? Das ist deine Antwort.

Wir haben fast 40 Hilfsorganisationen, die gerade dringend Unterstützung brauchen, mit über 60 Prominenten zusammengebracht, um eine Antwort auf diese Krisen zugeben:
Wir halten zusammen.

Jetzt fehlst nur noch du!
Unterstütze die Aktion entweder durch eine Spende, teile sie oder erstelle deine eigene Spendenaktion und sammele bis Weihnachten dringend benötigte Spenden im Familienkreis, auf der Weihnachtsfeier oder beim Konzert. Sei kreativ!

Bist du dabei? #StrongerTogether

Schicke uns gerne Fotos und Videos von deiner Aktionen an strongertogether@lnob.net.